Glossar App Entwicklung

Unsupervised Learning

Unsupervised Lernen ist eine Form des maschinellen Lernens, bei der Computerprogramme in der Lage sind, Datenmuster zu erkennen, ohne dass sie explizit programmiert wurden. Es ist ein Lernalgorithmus, der aus einer gro├čen Menge unstrukturierter Daten lernt. Unsupervised Lernen wird auch als un├╝berwachtes Lernen bezeichnet, da es nicht auf einer vorher festgelegten Ausgabe basiert. Der Algorithmus hat keine vorherige Ausgabe, die als Beispiel verwendet werden kann, und er versucht, die Daten auf eigene Faust zu verstehen.

Unsupervised Lernen ist eine sehr m├Ąchtige Technik, die in vielen Bereichen eingesetzt werden kann. Zum Beispiel kann es verwendet werden, um unerw├╝nschte E-Mails automatisch zu identifizieren, um Daten in verschiedene Gruppen zu klassifizieren oder um neue Muster in gro├čen Datenmengen zu erkennen. In vielen F├Ąllen kann es auch verwendet werden, um eine pr├Ązise Vorhersage ├╝ber ein bestimmtes Ereignis zu treffen.

Unsupervised Lernen erfordert normalerweise viel Rechenleistung, da es sehr komplex ist. Es erfordert auch eine gute Datenvorbereitung, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Um dies zu erreichen, m├╝ssen die Daten normalerweise auf verschiedene Arten verarbeitet werden, bevor sie dem Algorithmus vorgelegt werden. Dieser Prozess wird auch als Feature Engineering bezeichnet. Es kann auch erforderlich sein, dass die Daten auf eine bestimmte Gr├Â├če skaliert werden, um sicherzustellen, dass sie vom Algorithmus richtig interpretiert werden.

Unsupervised Lernen ist eine sehr m├Ąchtige Technik, die in vielen Bereichen viele Vorteile bietet. Es kann verwendet werden, um Datenmuster zu erkennen, die sonst nicht sichtbar w├Ąren, und es kann auch dazu beitragen, dass Computer Programme immer besser werden. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass es ein sehr komplexer Algorithmus ist, der viel Rechenleistung und Datenvorbereitung erfordert, bevor man ihn einsetzen kann.