Glossar App Entwicklung

Touch ID

Touch ID ist eine biometrische Technologie, die von Apple entwickelt wurde und erstmals 2013 auf dem iPhone 5s eingefĂŒhrt wurde. Sie ermöglicht es Benutzern, ihr Apple-GerĂ€t oder ihre Apple ID durch einen Fingerabdruck zu entsperren, und bietet eine Alternative zur Eingabe eines Passcodes oder Passworts.

Touch ID nutzt einen kapazitiven Fingerabdrucksensor, der direkt in die Home-Taste des GerÀts integriert ist. Der Sensor besteht aus einem Kristall, der elektrische Ladungen leitet. Wenn ein Finger auf den Sensor gelegt wird, beeinflusst das Muster der Rillen und TÀler in dem Fingerabdruck die Verteilung dieser Ladungen und erzeugt ein einzigartiges Bild, das dann zur Identifizierung verwendet wird.

Touch ID ist darauf ausgelegt, das Muster jedes gespeicherten Fingerabdrucks aus jedem Winkel zu erkennen, so dass das GerĂ€t unabhĂ€ngig von der Ausrichtung des Fingers entsperrt werden kann. DarĂŒber hinaus kann Touch ID auch zur Authentifizierung von EinkĂ€ufen im iTunes Store, App Store und iBooks Store sowie fĂŒr Apple Pay verwendet werden, was eine schnelle und sichere Methode zur DurchfĂŒhrung von Transaktionen bietet.

Obwohl Touch ID von Face ID, einem fortschrittlicheren biometrischen Authentifizierungssystem, das Gesichtserkennung nutzt, ĂŒberholt wurde, wird es immer noch in vielen Apple-GerĂ€ten verwendet, einschließlich einiger Modelle von iPhones, iPads und MacBooks.