Glossar App Entwicklung

JPEG

JPEG (Joint Photographic Experts Group) Bilder sind eine der hĂ€ufigsten Bildformate, die fĂŒr das Speichern von digitalen Bildern verwendet werden. JPEG Bilder sind in der Lage, eine große Anzahl an Farben und Details zu speichern und sind daher ein sehr beliebtes Format fĂŒr digitale Fotos. Im Gegensatz zu anderen Bildformaten wie PNG oder GIF, können JPEG Bilder auch komprimiert werden, um die DateigrĂ¶ĂŸe zu reduzieren.

Das JPEG-Bildformat wurde 1992 von der Joint Photographic Experts Group (JPEG) entwickelt. Es ist ein verlustbehaftetes Format, was bedeutet, dass einige Details und Farbinformationen beim Speichern des Bildes verloren gehen. Der Grund dafĂŒr ist, dass JPEG Bilder in kleinere Blöcke aufgeteilt werden und die Blöcke dann auf eine Weise komprimiert werden, die die DateigrĂ¶ĂŸe des Bildes reduziert, aber die QualitĂ€t des Bildes leicht beeintrĂ€chtigt. Das JPEG-Format ist vielseitig und kann auch fĂŒr andere Arten von Bildern verwendet werden, aber es ist am besten fĂŒr Fotos geeignet.

Einer der grĂ¶ĂŸten Vorteile des JPEG-Formats ist, dass es eine sehr kleine DateigrĂ¶ĂŸe hat und daher leicht ĂŒber das Internet verschickt werden kann. Da es jedoch ein verlustbehaftetes Format ist, ist es nicht so gut geeignet, um Bilder zu bearbeiten und zu speichern, da die QualitĂ€t bei jeder Bearbeitung weiter reduziert wird. JPEG Bilder sind auch nicht wirklich geeignet, um Logos oder andere Arten von Grafiken zu speichern, da die QualitĂ€t beim Speichern und Bearbeiten stark beeintrĂ€chtigt wird.

JPEG Bilder sind ein sehr flexibles und vielseitiges Bildformat. Es ist eine beliebte Wahl fĂŒr das Speichern von digitalen Fotos und kann auch verwendet werden, um Bilder fĂŒr das Web zu speichern, da es kleine DateigrĂ¶ĂŸen hat. Es ist jedoch nicht das beste Format fĂŒr das Bearbeiten oder Speichern von Logos oder anderen Grafiken, da die QualitĂ€t beim Speichern und Bearbeiten beeintrĂ€chtigt wird.