Glossar App Entwicklung

HTML-ARIA

HTML-ARIA (Accessible Rich Internet Applications) ist ein W3C-Standard f├╝r die Erstellung von barrierefreien Webinhalten. Es wurde entwickelt, um Webentwickler und Designer bei der Erstellung von Webinhalten zu unterst├╝tzen, die Menschen mit Behinderungen oder anderen Einschr├Ąnkungen leichter zug├Ąnglich sind. ARIA ist ein Werkzeug, das Entwicklern hilft, auf bestimmte Eigenschaften von Benutzeroberfl├Ąchenelementen hinzuweisen, die nicht durch nativen HTML-Code angezeigt werden. ARIA erm├Âglicht es Entwicklern, Webinhalte auf eine Weise zu erstellen, die f├╝r Menschen mit Behinderung oder Einschr├Ąnkungen leichter zug├Ąnglich ist.

HTML-ARIA verwendet Attribute, um Informationen ├╝ber bestimmte Elemente bereitzustellen, die nicht mit einem nativen HTML-Element verkn├╝pft sind, z.B. Elemente, die in JavaScript erstellt werden. Diese Attribute k├Ânnen auf HTML-Elemente angewendet werden, um Informationen ├╝ber ihren Inhalt oder ihre Funktionalit├Ąt bereitzustellen. Diese Informationen helfen Menschen mit Behinderungen oder Einschr├Ąnkungen, Webinhalte besser zu verstehen und zu nutzen. Einige der wichtigsten Attribute, die von HTML-ARIA verwendet werden, sind:

  • role: Gibt an, welche Rolle ein Element auf der Seite hat. Dies hilft Benutzern, die Funktion eines bestimmten Elements zu verstehen. Beispiele f├╝r Rollen sind "button", "checkbox", "dialog" und "menu".
  • aria-label: Gibt einen alternativen Text f├╝r ein Element an, der in Situationen angezeigt werden kann, in denen der urspr├╝ngliche Text nicht sichtbar ist. Beispiele f├╝r solche Situationen sind Bildschirmleseger├Ąte oder Text-zu-Sprache-Assistenten.
  • aria-describedby: Verweist auf ein Element, das eine Beschreibung des Elements enth├Ąlt. Dies kann verwendet werden, um Benutzern mehr Informationen ├╝ber ein Element bereitzustellen, wenn sie darauf klicken oder es ausw├Ąhlen.
  • aria-hidden: Gibt an, ob das Element sichtbar oder versteckt ist. Dies kann verwendet werden, um Elemente auszublenden, die nicht f├╝r Benutzer mit Behinderungen oder Einschr├Ąnkungen relevant sind.

HTML-ARIA-Attribute k├Ânnen auf beliebige HTML-Elemente angewendet werden, z.B. <div>, <span>, <button> oder <a>. Einige Browser unterst├╝tzen auch ARIA-Attribute auf <svg>-Elementen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass ARIA nicht verwendet werden sollte, um native HTML-Elemente zu ersetzen, z.B. sollte <button> nicht durch <div role="button"> ersetzt werden. ARIA sollte nur verwendet werden, um Elementen zus├Ątzliche Informationen hinzuzuf├╝gen, die nicht durch nativen HTML-Code bereitgestellt werden.

HTML-ARIA ist ein leistungsstarkes Werkzeug, das Entwicklern dabei hilft, Webinhalte f├╝r alle Benutzer zug├Ąnglich zu machen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass es nicht allein verwendet werden kann, um eine Seite als barrierefrei zu bezeichnen. Es ist ein zus├Ątzliches Werkzeug, das Entwicklern dabei hilft, Webinhalte zug├Ąnglicher zu machen, aber es kann nicht als Ersatz f├╝r andere Techniken verwendet werden, die ebenfalls verwendet werden m├╝ssen, um Webinhalte barrierefrei zu machen.